Immobilienbewertung, Wertgutachten, Marktwert, Verkehrswert, Wohnungsbewertung, Hausbewertung, Wohnung, Loft, Küche, Wohnzimmer
Lassen Sie Ihre Immobilie bewerten!

Immobilienbewertung

Es geht nicht zwangsläufig um einen Verkauf, wenn Eigentümer wissen wollen, was ihre Immobilie wert ist. Dennoch ist es immer gut zu wissen, über welche Summen denn gesprochen wird, wenn es um „das Haus“, „die Wohnung“ oder „jenes Grundstück“ geht. Die Überlegungen können in alle möglichen Richtungen gehen: Ob ein Haus nun in der Steuererklärung angegeben werden muss, tatsächlich verkauft oder doch vermietet werden soll. In jedem Fall sind konkrete Zahlen gefragt. Im Folgenden finden Sie mehr zu den Hauptthemen, die die Immobilienbewertung betreffen.

Wertgutachten für Immobilien

Zunächst einmal stellt sich die Frage: Wie kann eine Immobilie bewertet werden? In unserem ersten Thema stellen wir Ihnen das Konzept des Wertgutachtens für Immobilien vor. Dabei werden unterschiedliche Verfahren angewandt, um den Verkehrswert zu ermitteln. Doch wann ist es überhaupt sinnvoll? Welchen Umfang hat ein Gutachten für Immobilien? Wir zeigen Ihnen die unterschiedlichen Varianten auf und sagen Ihnen, welche Unterlagen Sie für ein Wertgutachten für eine Immobilie brauchen.

Immobilie bewertenKostenlos, unverbindlich, passgenau – für Ihre Immobilie!

Verkaufswert versus Marktwert

Den Wert einer Immobilie zu beziffern ist eine Aufgabe für sich. Es gibt eine Reihe von Aspekten zu beachten, und dazu gehört bereits die Benennung: Die Begriffe des Verkaufswertes, des Marktwertes und auch des Verkehrswertes bedeuten nicht dasselbe. Zwar orientieren sie sich aneinander, doch die Differenzen zwischen den verschiedenen Summen können bemerkenswert hoch sein. Wir erklären Ihnen den Unterschied und geben Ihnen einen Überblick unter Verkaufswert versus Marktwert.

Hausbewertung

Bei der Immobilienbewertung kommt einem zunächst ein Haus mit allen Feinheiten in den Sinn. Ein Haus zu bewerten ist mit Aufwand verbunden, der mit Sorgfalt betrieben werden sollte. Die Bewertungskriterien sind vielfältig und die Checkliste ist lang. Wir haben Ihnen eine solche Checkliste zusammengestellt. Dazu gehören viele Details, zum Innen- wie zum Außenleben. Erschrecken Sie nicht vor der Länge – nur wie ein Gutachter nehmen wir es bei der Immobilienbewertung genau. Lesen Sie mehr unter Hausbewertung.

Wohnungsbewertung

Auch die Wohnungsbewertung hängt von vielen unterschiedlichen Bewertungskriterien ab. Eine Immobilienbewertung berücksichtigt alles Mögliche, und zu den Eigenheiten eines Hauses kommt bei einer Teilung in Wohneinheiten noch einiges hinzu. Die Angabe, auf welchem Stockwerk sich die zu bewertende Immobilie befindet, und ob es einen Fahrstuhl gibt oder nicht, gehört dabei zu den offensichtlicheren Fragen. Auf was es alles ankommt, und welche Einzelheiten Sie auf keinen Fall vergessen sollten, lesen Sie unter Wohnungsbewertung.

Grundstücksbewertung

Die Grundstücksbewertung gilt fast schon als Sorgenkind bei der Immobilienbewertung. Das liegt nicht an den aktuellen Marktpreisen: Vielmehr die Fehleinschätzung von Eigentümern erweist sich als problematisch. Aber auch die Bewertung eines Grundstücks berücksichtigt eine ganze Reihe von Bewertungskriterien. Wir geben Ihnen einen Überblick, was alles eine Rolle spielt, welche Unterlagen für eine Bewertung den Ausschlag geben, und wie wichtig Bodenrichtwert und die Lage wirklich sind. Informieren Sie sich unter Grundstücksbewertung.

Holen Sie sich jetzt Ihre kostenfreie und unverbindliche Immobilienbewertung

Füllen Sie hierzu das Online-Formular aus und erhalten Sie eine realistische und transparente Wertermittlung zu Ihrer Immobilie – 100% kostenfrei und unverbindlich:

 

Ihre Immobilie

Ich habe die Datenschutzvereinbarung komplett gelesen und stimme dieser zu. Ich bin damit einverstanden, dass mich die MAKLERVISION UG per Mail und / oder telefonisch kontaktieren darf.

Ihre Kontaktdaten