Immobilienbewertung, Wertgutachten, Marktwert, Verkehrswert, Wohnungsbewertung, Hausbewertung, Wohnung, Loft, Küche, Wohnzimmer
Wie hoch ist der Wert Ihrer Immobilie?

Verkehrswert versus Marktwert

Sind alle Details bedacht und alle Berechnungen durchgeführt, steht unter dem Strich der Preis. Genau das ist es, worauf Käufer und Verkäufer gleichermaßen am meisten schauen. Doch bereits hier stehen sich verschiedene Begriffe gegenüber, die auf den ersten Blick gleich erscheinen. Zugleich könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Einige Informationen zu Verkaufswert, Marktwert und Verkehrswert, und wie sie zusammenhängen.

Der Verkehrswert

Alles beginnt mit dem Verkehrswert. Der beschreibt den Preis für eine Immobilie, der zu erzielen zu einem vorgegebenen Zeitpunkt möglich ist. Die Ermittlung dieses Verkehrswertes gibt nur eine mögliche Höhe des Verkaufspreises vor. Dazu wird die Immobilie bewertet. Diese Bewertung basiert auf unterschiedlichen Vorgehensweisen, mittels Vergleichen, Sachwert oder Ertragsberechnungen.

Prinzipiell geht der Verkehrswert auf das Konzept von Angebot und Nachfrage zurück: Je größer die Nachfrage bei einem stagnierenden Angebot, desto höher der Wert. Zudem gibt es verschiedene Grade an Genauigkeit und Stellenwert einer Immobilienbewertung – geht es lediglich um die Angabe eines Verkaufspreises oder soll das Gutachten vor Gericht Bestand haben? Lesen dazu mehr unter Wertgutachten Immobilie.

ImmobilienbewertungKostenlos, unverbindlich, passgenau - für Ihre Immobilie!

Der Marktwert

Im Sprachgebrauch ist der Unterschied zwischen Verkehrswert und Marktwert kaum zu bemerken. Grundsätzlich ist es die Frage nach dem Preis, den ein Interessent zu einem bestimmten Zeitpunkt für eine vorgegebene Immobilie zu zahlen bereit wäre.

Der festgestellte Marktwert beeinflusst den Verkaufswert und auch die Höhe von Darlehen. Das gilt nicht nur in der Immobilienfinanzierung selbst, sondern auch, wenn die Immobilie als Sicherheit für weitere Kredite dient. Unter Berücksichtigung von eventuell eingetragener Grundschuld können diese auch an den Käufer übertragen werden.

Dennoch gilt wie immer: Vorsicht bei Pauschalisierungen. Der Verkehrswert unterscheidet sich oft vom Marktwert. Das gilt auch, wenn sie sich grundsätzlich aneinander orientieren, denn es kommt auf das Publikum an: Bieten Sie Ihre Immobilie nur innerhalb einer bestimmten Personengruppe wie einem Freundeskreis an, deckt sich der resultierende Preis kaum mit dem Verkehrswert.

Der Verkaufswert

Wie bereits erwähnt beginnt alles mit dem Verkehrswert. Der Angebotspreis sollte sich am Verkehrswert orientieren. Je nachdem, welche Vermarktungs- und Verkaufsstrategie dem Prozess zugrunde liegt, kann der Angebotspreis sowohl über als auch unter dem Verkehrswert liegen. Die Erfahrung in diesem und mehreren anderen Bereichen ist nur einer der Gründe, die für einen Immobilienmakler sprechen.

Im Gegensatz zum Verkehrswert, der eher auf einem Wertgutachten basiert, hängt der Verkaufspreis vom Vermarktungsprozess selbst ab. Variable Faktoren dabei sind eben die Interessenten selbst, und auch Angebot und Nachfrage vergleichbarer Immobilien, der Lage und Ausstattung, sowie der zu erwartende Wert für den Interessenten. Hier kommt ebenfalls zum Tragen, ob gemietet oder gekauft werden soll.

Von Verkaufswert und Marktwert ist auch der Angebotspreis zu unterscheiden. Während die Immobilie meist zunächst zum Wunschpreis des Verkäufers angeboten wird, ist es nicht ungewöhnlich, dass der Verkaufspreis bis zu 10% unter dem Angebotspreis liegt. Der Verhandlungsspielraum spielt ebenfalls eine Rolle, meist bereits bei der Gestaltung der Summe, zu der die Immobilie angeboten wird.

Die Grundlage für alles…

… ist letztendlich der Verkehrswert, der auf eine Bewertung zurückgeht. Dazu gibt es einige Kriterien, die bei jeder Immobilienart zu betrachten sind. Jede einzelne Immobilie jedoch ist einzigartig, und muss für sich betrachtet werden. Lesen Sie in den folgenden Seiten, was für den Verkehrswert, und damit den zu erzielenden Verkaufspreis, wirklich ausschlaggebend ist.

Achten Sie darauf, dass Sie nicht unter Wert verkaufen – ziehen Sie Nutzen aus dem Handlungsspielraum, der Ihnen zur Verfügung steht!

Ihre ImmobilieJetzt kostenlos bewerten lassen!