Immobilienmakler, Maklervertrag, Maklerprovision, Makler
Warum ein Immobilienmakler bares Geld wert ist?

Argumente für Immobilienmakler

Sie haben sich zum Verkauf Ihrer Immobilie entschlossen – nun stellt sich die Frage, ob Sie die Erwägung, einen Makler zu beauftragen, realisieren möchten. Eine Reihe von Argumenten berechtigen diese Frage. Die Vorteile eines solchen Auftrages liegen auf der Hand, wobei viele Aufgaben an den Makler abgegeben und von ihm verwaltet werden. Vor allen Dingen erleichtert der Makler mit Erfahrung und Überblickswissen das Verkaufsvorgehen und betreut es von Anfang bis Ende.

Aufgaben eines Immobilienmaklers

Der richtige Immobilienmakler tut alles für Sie hinsichtlich der Verwaltung Ihrer Immobilie. Wie Sie ist er darauf bedacht, Ihre Immobilie erfolgreich zum höchstmöglichen Preis an den Mann zu bringen, sodass alle Beteiligten zufrieden sind. Dazu berät er Sie individuell, und sein Aufgabenfeld ist vielschichtig. Diese Arbeitseinsätze sind gute Gründe für einen Immobilienmakler:

  • Neutrale Bewertung der Immobilie
  • Ermitteln eines angemessenen Kaufpreises
  • Entwickeln einer passenden Vermarktungs- und Verkaufsstrategie
  • Erstellen eines professionellen Exposés
  • Zusammenstellen aller relevanten Unterlagen
  • Überprüfen der Interessentenbonität
  • Organisieren und Koordinieren von Werbemaßnahmen und Besichtigungsterminen
  • Vorbereiten des Kaufvertrags und der Notartermine
  • Rechtliche Beratung für die Eigentümer.

Der Verkauf einer Immobilie bringt ein aufwendiges Verfahren mit sich. Dieses schließt eine Vielzahl an Feinheiten in jedem einzelnen Schritt ein. Ein Maklerauftrag vermeidet versteckte Risiken und bezieht ein Netzwerk mit ein, das einem Verkäufer im seltensten Fall zur Verfügung steht. Auch die Behördengänge wie etwa zum Grundbuchamt unternimmt der Makler für Sie. Allein schon die gewissenhafte und zeitnahe Bewältigung aller Teilaufgaben, die anfallen – und in Eigenregie als unüberwindbare Hürde erscheinen können – ist ein überzeugender Grund für einen Makler.

MaklersucheJetzt den passenden Makler für Ihre Immobilie finden!

Gute Gründe für Immobilienmakler

Der größte Vorteil dabei, einen Makler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie zu beauftragen, liegt in der immensen Zeitersparnis. Ein Makler verfügt nicht nur über einen Überblick der Marktlage, sondern auch über einen detaillierten Wissens- und Erfahrungsschatz. Jede Immobilie zeichnet sich durch Einzigartigkeiten aus. Ein Makler weiß, wie er alle Angaben nutzen muss, um eine Immobilie zu bewerten und am Markt einzuordnen. Des Weiteren übernimmt er alle organisatorischen Maßnahmen – die größten Zeitfresser des Verkaufsprozesses überhaupt.

Gerade beim Umgang mit Interessenten reichen die Möglichkeiten eines Immobilienmaklers wesentlich weiter als die von Privatpersonen. Einem Makler fällt es leichter, die Interessenten einzuschätzen und ihre Kreditwürdigkeit zu überprüfen, ganz zu schweigen von den Besichtigungsterminen, deren Vereinbarung und ihre Durchführung. Zeitersparnis und generelle Berechtigungen sind weitere gute Argumente für einen Immobilienmakler. Insofern nimmt Ihnen der Makler den umfangreichen Aufwand mit potenziellen Käufern ab und erspart Ihnen das Abwägen von Detailfragen.

Die Position des Immobilienmaklers

Eine realistische Einschätzung der Immobilie basiert auf den Vergleichen, die ein Makler ziehen kann. Daher ist der Makler in der Lage, Vor- und Nachteile einer Immobilie zu identifizieren und entsprechend zu vermarkten. Weitere nicht zu unterschätzende Gründe für einen Immobilienmakler sind der Kenntnisstand vom regionalen Immobilienmarkt, aktuellen Trends und Statistiken. Hinzu kommt die Vernetzung, mit einem Kundenstamm wie auch mit anderen Maklerbüros. Außerdem kann der Makler mit Marketingerfahrung punkten, wobei er bei allen Schritten auf die Wünsche des Kunden eingeht.

Keine Angst vor Immobilienmaklern

Einen Makler für den Verkauf einer Immobilie zu beauftragen, wirft Fragen auf. Inwiefern kann man selbst als Eigentümer noch Einfluss nehmen? Welche Risiken verbergen sich? Bei der Suche nach dem richtigen Immobilienmakler gilt es ein paar Faustregeln zu beachten, bei denen MAKLERVISION Sie begleitet. Auch der Abschluss eines schriftlichen Maklervertrags spielt hier eine maßgebliche Rolle.

Sobald Sie den richtigen Makler für Ihre Immobilie gefunden haben, überwiegen die Vorteile gegenüber den Sorgen und dem Aufwand, den Sie im Zuge einer Eigenregie schultern müssten. Gerade die Routine, alle relevanten Details zu betrachten, ist ein guter Grund, sich für einen Immobilienmakler zu entscheiden. So werden Leichtsinnsfehler aufgrund von fehlender Erfahrung einfach vermieden, die unter Umständen gravierende Folgen nach sich ziehen könnten. Die Argumente für einen Immobilienmakler wiegen die Angst vor schwarzen Schafen der Branche auf, wenn man sie erkennt.

MaklersucheWas möchten Sie verkaufen?

Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich den idealen Immobilienmakler empfehlen!