Immobilienverkauf, Hausverkauf, Wohnungsverkauf, Grundstücksverkauf, Erbschaft, Scheidung, Immobilie verkaufen
Verkaufen Sie Ihr Grundstück zum Bestpreis!

Grundstücksverkauf

Informieren Sie sich gut, bevor Sie ein Grundstück verkaufen möchten, denn Grundstück ist nicht gleich Grundstück. Darf das Grundstück bebaut werden? Oder handelt es sich vielleicht um ein Wiesenstück, das gar nicht bebaut werden kann – und darf? Diese Fragen und noch einige mehr sollten vor dem Grundstücksverkauf geklärt werden. Wir haben Ihnen eine Übersicht zusammengestellt mit verschiedenen Punkten, die vor dem Verkauf Ihres Grundstückes zu beachten sind.

Grundstück ist nicht gleich Grundstück

Ist Ihr Grundstück erschlossenes Bauland oder Bauerwartungsland? Dann darf das Land grundsätzlich bebaut werden. Das sagt allerdings noch nichts darüber aus, ob es bereits erschlossen ist, oder was und wann darauf gebaut werden darf. Oder handelt es sich um Wiesenland, auf dem nicht gebaut werden kann?

Die Antwort auf diese Art Fragen bietet der Bebauungsplan. In diesem lässt sich ermitteln, ob Sie auf dem jeweiligen Land bauen dürfen oder nicht. Sollten Sie sich nicht sicher sein, können Sie diese Informationen bei den zuständigen Behörden Ihrer Kommune einholen. Bringen Sie in Erfahrung, wie das Grundstück genutzt werden darf.

Grundstücke, die nicht bebaut werden dürfen, sind im Hinblick auf eine Bauabsicht wenig wert. Den Gegensatz dazu stellen flächige Grundstücke dar, die eventuell sogar mit mehreren Etagen bebaut werden können. Beim Grundstücksverkauf spielt die Eignung und auch die Erschließung des Stückes Land eine maßgebliche Rolle. Mehr Informationen dazu lesen Sie unter Grundstücksbewertung.

 Grundsätzlich gilt: Informieren Sie sich gründlich über die erlaubte Nutzung der Fläche.

Wo liegt Ihr Grundstück? Diese Frage entscheidet maßgeblich über den Wert beim Grundstücksverkauf

Je nachdem, wo Ihr Grundstück liegt, kann der Verkaufswert des Grundstückes stark variieren. Liegt das Grundstück in einem wirtschaftsstarken Innenstadtbereich oder in attraktiven Lagen, können für jeden Quadratmeter bis zu vierstellige Beträge gefordert werden. Befindet sich das Grundstück allerdings in wirtschafts- und bevölkerungsschwachen Lagen, kann selten die volle Summe des eventuell gewünschten Verkaufspreises erzielt werden. Erfahren Sie mehr über Verkaufswert versus Marktwert!

Grundstück verkaufenVerkaufen Sie jetzt Ihr Grundstück zum Höchstpreis!

Ermitteln Sie den richtigen Wert vor dem Grundstücksverkauf

Aus früheren Grundstücksverkäufen ermittelt ein Ausschuss in der Kommune den sogenannten Bodenrichtwert. Dieser gibt einen ersten Anhaltspunkt über den Grundstückswert. Sie sollten sich allerdings nicht alleine auf diesen Bodenrichtwert verlassen. Der tatsächliche Preis kann sich erheblich von diesem unterscheiden, da in seine Berechnung nur die Daten vereinzelter Immobilienverkäufe einfließt. Dieser Wert ist oft starr und berücksichtig kaum die Entwicklung auf den Grundstücksmärkten.

Grundstücke, die sich nah an Gewerbegebäuden befinden, leiden vermehrt unter Verschmutzung und Lärm. Dies kann den Wert beim Grundstücksverkauf erheblich mindern. Ein Grundstück, das nach Süden ausgerichtet ist, steigert den Wert erheblich im Vergleich zu Flächen, die der östlichen oder nördlichen Richtung zugewandt sind. Natürlich gibt es auch noch Einzelfälle: Die Lage eines Grundstücks, das sich an einem Hang befindet, kann einerseits den Wert durch die schwierige Bebauungsweise mindern. Andererseits steigert ein herausragender Ausblick den Wert erheblich.

Notwendige Überlegungen beim Grundstücksverkauf

Es gibt einige Überlegungen, die vor einem Verkauf getätigt werden sollten. Diese hängen von der Art des Verkaufsobjekts ab. Fragen, die in die Vermarktungsstrategie hineinspielen, und damit auch den Verkehrswert eines Grundstückes beeinflussen, könnten so aussehen:

  • Eignet sich das zu verkaufende Grundstück für die Bebauung?
  • Werden im Zuge des Grundstückskaufs Erschließungskosten fällig?
  • Wie viele Grundstücke sind derzeit in derselben Gegend zu verkaufen?
  • Gibt es Bauträger, die in der betreffenden Region Flächen aufkaufen?
  • Gibt es Privatpersonen, die die Fläche landwirtschaftlich kultivieren möchten?
  • Zu welchen Preisen wurden Grundstücke mit ähnlichen Eigenschaften verkauft?
  • Gibt es Alleinstellungsmerkmale?

Holen Sie sich Unterstützung beim Grundstücksverkauf

Beim Grundstücksverkauf gilt wie beim generellen Immobilienverkauf: Die Vermarktung gibt den Ton an. Es gibt sehr viel zu tun, bevor man auch nur ins Gespräch mit ernsthaften Interessenten kommt:

  • Sich um Formalitäten kümmern
  • Bildmaterial anfertigen
  • Beschreibungstexte verfassen
  • Anzeigen in Zeitungen oder im Internet schalten
  • Besichtigungstermine vereinbaren und organisieren.

All das sind nervenaufreibende und zeitfressende Dinge, die Ihnen ein guter Immobilienmakler abnehmen kann. Oft hat der Immobilienmakler gute Kontakte zu Investoren, sollte Ihr Grundstück für diese interessant sein. So kann der Grundstücksverkauf schneller und exklusiver über die Bühne gehen. Ein erfahrener Fachmann wird Sie vor und weiterhin nach dem Verkauf Ihres Grundstückes begleiten. Zudem ist es dem Immobilienmakler mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl möglich, ein Wertgutachten für Ihre Immobilie zu erstellen. Lassen Sie sich von MAKLERVISION einen qualifizierten Makler für Ihren Grundstücksverkauf empfehlen.

GrundstücksverkaufJetzt Ihr Grundstück zum Bestpreis verkaufen!

Mit diesen Punkten gerüstet kann es losgehen. Kümmern Sie sich direkt um eine professionelle Einschätzung!